FarblehreN!

Es war für mich einer besonderen Wahrnehmung des Sondergleiches Kenntnis zunehmen von der Ereignisse des 6. Oktober in Bern die mir an der Küste der Atlantik, via Paris und ein Amerikanischen Schriftsteller erreichten: Gewalt auf die Strassen von Bern zwei Wochen vor die Wahlen!

Es wäre vorteilhaft für dieser Stadt und dieses Land wenn wir heute was über Farbe – das heisst, Farbe bekennen – lernen würden wenn es um Demokratie und Faschismus geht.

Mit Links und Rechts könnte ich nie was anfangen da es sehr drauf kommt wo ich gerade stehe oder sitze. Hier – sieht euch meiner Linke an… und da meiner Rechte!

Wenn ich hier schaue sehe ich aber rot, grün und ein menge blau! Wir – die Mitte, die Liberalen, die Freisinnige, die Intellektuelle – wir sind blauäugig!

Und sieht euch das an! Da sitzen wir in der Mitte mit der Verantwortung auf unserem Schoss. Blauäugig wie das Volk sind wir!

Wir lassen uns Verführen von euren leere Versprechungen nach friedlichen Demonstrationen und Erhaltung der Schweizerwerte… Doch… es ist alles anderes gekommen: Gewalt auf die Strassen von Bern.

So viel weiss ich: ein Schweizerwert ist der Pflege der Demokratie. Demokratie heisst nicht anderes als ein Staat nach der Willen des Volkes zu regieren.

Ist Gewalt der Willen des Volkes?

Sind Hass, Angst schurren und Rassismus Schweizerwerte?

Ich tue dies ungern, aber es ist Zeit euch an der Definition des Faschismus zu erinnern.

Faschismus ist eine zentralistische und autoritäre politische Bewegung mit äusserst nationalistischen Zielsetzungen, mit den Mitteln der Gewaltanwendung und strenger Zensur gegen die Opposition.

Ich kenne und schätze viele verantwortungsvolle, demokratischen und aufgeklärte Kollegen – Männer und Frauen – in der SVP und SP und überall. Allerdings ist es sehr bedauernswert dass gerade Vernunft, Frieden und Demokratie eher einer leise und sanfte Stimme haben und nicht unbedingt für Schlagzeilen oder emotionale Verführung sorgen!

Wann hat jemanden von der Rot-Grün-Mehrheit die Verantwortung für die Polizei gehabt?

Wenn die lauter Stimmen der Oppositionsmacher und der Faschismus das Volk – d.h. der Souverän – halt in der Faschismus verführen vermögen, ist es möglicherweise Zeit dass die Liberalen mit unserer Verantwortungsbewusstsein und demokratischen Werte (nach Albanien) auswandern.

Ich kann nur hoffen dass wir – blauäugig wie wir sind – uns alle nicht noch für dumm verkaufen lassen!

Da wir – die Feisinnige – die Verantwortung übernommen haben (in Direktionen wo RGM keines will) – aber nicht die Schuld an der Gewalt von 6. Oktober tragen – lass uns auch die Führung wahrnehmen!

Technorati Tags: , , , ,



I will write a bit more about this in English in the coming days.

Rant: Each time that I read the German text above, I find yet another error, another mistake, or a sentence that just does not flow like I would like it to flow. I correct, republish… and this is insane. I now know why I do not write in German much…

The above text comes from written notes of a prepared speech that I did not get to give today in the city parliament for the simple reason that the discussion was limited to one hour and there were 27 people who requested speaking time. I was one of the last ones to sign up, thus the debate got cut off before I got a chance to go to the speaker’s podium.

Advertisements